Updatewunsch: Auto-Aktualisator

Hier finden Sie:
- alle Informationen zu SchnapperPro
- Hilfe bei Problemen
- Antworten auf Fragen.
Antworten
Fürstclass
Beiträge: 37
Registriert: 26.06.2005, 09:08

Updatewunsch: Auto-Aktualisator

Beitrag von Fürstclass »

Hallo,

ich hätte eine Anregung für das nächste Update. Für die DSL-Flatrate-Nutzer wäre eine Auto-Aktualisierung der Auktionen recht praktisch. Mit einstellbarer Zeit. Wäre das machbar?

Gruß,

fuerstclass
Benutzeravatar
Robert Beer
Administrator
Beiträge: 4883
Registriert: 11.03.2004, 15:40

Beitrag von Robert Beer »

Dieses Thema ist hier schon sehr oft diskutiert worden. :(

Es gibt nur einen einzigen sinnvollen Grund für einen einmalige automatische Aktualisierung: Die Laufzeit der Auktion könnte verlängert worden sein.

Alles darüber hinausgehende ist in meinen Augen unsinnig und sogar hochgradig schädlich. eBay wehrt sich massiv gegen Anwendungen, die deren Infrastruktur missbrauchen.
Viele Grüße aus Berlin
Robert Beer
Fürstclass
Beiträge: 37
Registriert: 26.06.2005, 09:08

Beitrag von Fürstclass »

Sorry, ich wußte nicht dass das hier schon öfters diskutiert wurde. :(
Was allerdings den Sinn eines Auto-Updates angeht, sowie "eine hochgradige Schädigung der Infrastruktur" habe ich eine andere Meinung dazu:

Für mich ist es doch sehr interessant zu erfahren wie sich eine Auktion entwickelt. :shock: Ich möchte wissen, wie schnell die Gebote ansteigen und mein Höchstgebot evtl. noch dem schnellen Anstieg anpassen. (Gerade bei Sammlerstücken ist es nicht leicht sich selbst ein endgültiges Höchstgebot zu setzen. Wenn man beispielsweise zusieht dass etwas sehr gefragt ist und viele Gebote eintreffen überlegt man es sich dann evtl. doch noch einmal und legt noch was drauf.)

Ob ich dazu dann bei Ebay 50x auf den Aktualisieren-Button meines Browsers klicke, oder ob ich den Aktualisieren-Button von Schnapperpro 50x anklicke oder ob es Schnapperpro automatisch tut ist dabei doch völlig egal. Ich wüßte auch nicht wie Ebay hier von einem Mißbrauch sprechen kann und wie dies verhindert werden sollte. Schließlich aktualisiert man eine Auktion doch zwangsläufig häufig wenn ich starkes Interesse an dem guten Stück habe. Zumindest einmal täglich und am Auktionsende dann sicher noch öfter. Schnapperpro aktualisiert bislang die Daten noch nicht einmal beim Programmstart. Habe ich ein Höchstgebot eingegeben dass beim Programmstart schon längst übertroffen wurde kriege ich es nur mit wenn ich manuell aktualisiere.

Gruß, fuerstclass
Benutzeravatar
Robert Beer
Administrator
Beiträge: 4883
Registriert: 11.03.2004, 15:40

Beitrag von Robert Beer »

Fürstclass hat geschrieben:Ob ich dazu dann bei Ebay 50x auf den Aktualisieren-Button meines Browsers klicke, oder ob ich den Aktualisieren-Button von <b>SchnapperPro</b> 50x anklicke oder ob es <b>SchnapperPro</b> automatisch tut ist dabei doch völlig egal.
Nein, das ist ein deutlicher Unterschied.
Wenn der Anwender auf 'Aktualisieren' klickt, dann will er das Ergebnis sehen. Wenn SchnapperPro in festgelegten Intervallen aktualisiert, erfolgt das völlig unabhängig von der Anwesenheit eines menschlichen Beobachters.

Solche zyklischen Anfragen wären durch eBay ausserdem sehr leicht zu identifizieren. Mit seinem Vorgehen gegen SBF, hat eBay sehr deutlich die Grenzen der tolerierten Systemnutzung dargelegt. Warum sollte ich also mit dem Kopf gegen die Wand rennen?
Viele Grüße aus Berlin
Robert Beer
Fürstclass
Beiträge: 37
Registriert: 26.06.2005, 09:08

Beitrag von Fürstclass »

Ich verstehe Deine Argumente ja auch und natürlich will hier keiner dass Ebay Dich auf den Kiecker hat. Aber zumindest eine "Low-Version" wäre doch möglich. :wink:

Zum Beispiel mit einer generellen Aktualisierung beim Programmstart (erzähl mir jetzt nicht da säße ich nicht am PC :) ) und dann vielleicht alle zwei Stunden wieder eine oder so. Das dürfte den Server ja kaum merklich belasten. Auch wenn zum Zeitpunkt der Aktualisierung keiner am Bildschirm sitzt so ist es doch wahrscheinlich dass dies zu einem späteren Zeitpunkt wieder der Fall ist :D

Auch ein zusätzlicher Button für "alles aktualisieren" ohne dass etwas markiert werden muß wäre klasse. Die Tastenkombination STRG-Shift-F5 gefällt mir nicht so gut, weil ich dadurch ja gezwungen die Maus loszulassen, da man beide Hände für braucht.


Gruß, fuerstclass
Koschuh
Beiträge: 46
Registriert: 21.04.2006, 10:39

Beitrag von Koschuh »

Lieber Fürstclass.

Eine gute Anregung. Aber:

"Alle zwei Stunden oder so" ist keine gut Idee. Dann hätten wir schon wieder eine Art Zyklus, und das könnte eBay bemerken.

Aber ein Kästchen in den Optionen "Alle Artikel beim Programmstart aktualisieren" wäre wirklich sehr wünschenswert, und ist technisch gesehen auf jeden Fall unbedenklich.

Falls es da noch Bedenken gibt, dann könnte man es vielleicht so programmieren, dass maximal nur 1x pro Tag eine Neustart-Aktualisierung möglich ist. Gewissermaßen um eine Schädigung der Ebay-Struktur zu vermeiden, falls ein Rechner mehrmals pro Tag hochgefahren wird.
Rübezahl
Beiträge: 601
Registriert: 25.04.2004, 07:37
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rübezahl »

Robert Beer hat geschrieben: ..Wenn der Anwender auf 'Aktualisieren' klickt, dann will er das Ergebnis sehen. Wenn <b>SchnapperPro</b> in festgelegten Intervallen aktualisiert, erfolgt das völlig unabhängig von der Anwesenheit eines menschlichen Beobachters.
Hallo Leute,

als weltweiter Schnäppchen-Jäger und SchnapperPro User der ersten Stunden möchte ich mich auch gerne zum automatischen Aktualisieren äussern.

Für mein Verständnis ist ein Last-Minute-Gebot-Abgebeprogramm vorrangig für diejenigen Anwender gemacht, die genau wissen was ein Artikel wert ist und die cool abwarten können bis der Wunschartikel zum vorgestellten Preis zu haben ist.
Eine aktualisierte Auktion verleitet den Benutzer nur dazu ein höheres Gebot abzugeben, höher als man ja vorher bereit war zu zahlen.
Und genau gegen diese Preis-Treiberei ist Schnapper gemacht!
Das ist natürlich auch bei Sammlerstücken so.

Der mündige eBay-Nutzer wird also vor der Gebotseintragung in Schnapper den Marktwert durch z.B. Analyse der bisherigen Käufe sowie durch Analyse der Einkaufmöglichkeiten auf anderen Märkten erforscht haben.
Durch die Gruppenbietfunktion von Schnapper hat man dann die allerbeste Möglichkeit sich besonnen zurückzulehnen und in aller Ruhe abzuwarten bis der Wunschartikel zum selbst definierten Preis zu haben ist.

Wenn ich den Artikel aber wirklich zu jedem Preis haben möchte, gehe ich entweder ins Geschäft oder ich biete von vorn herein den Marktwert plus 30%.

Also ich finde wie Robert, dass Schnapper nur nach dem Auktionsende automatisch aktualisieren muss.
Beste Grüße vom Rübezahl
kleisterfahrer
Beiträge: 24
Registriert: 09.02.2005, 21:11

Beitrag von kleisterfahrer »

@ Rübe

Kein Konsens! Die automatische Aktualisierung ist nicht umsonst ein von mir und anderen Usern offenbar heiß begehrtes Feature. Das von Dir beschriebene Szenario trifft nur dann zu, wenn das Objekt der Sammelbegierde gleichartig immer wieder einmal verfügbar ist - nicht aber, wenn es sich um Unikate handelt, wo man sehr wohl und peinlich darauf achtet, wie sich das Bieterverhalten entwickelt, um u.U. in letztem Moment noch aufzulegen.

Gleichwohl - ich war mir dessen nicht bewusst, dass die automatisierte Aktualisierung, gar von vielen Usern betrieben, eine Provokation für ebay darstellt. Eigentlich aber sehr logisch, wenn man mal drüber nachdenkt, und das erklärt mir auch Roberts chronische Ablehnung dieser Funktion. Und, Freunde, dann ist es mir das nicht wert: Ich verzichte gerne auf diese Funktion, wenn ich dafür noch lange unbeschwert ins Büro oder die Kneipe gehen kann und Schnapper für mich derweil die Arbeit machen darf.

Gruß Hermann
Rübezahl
Beiträge: 601
Registriert: 25.04.2004, 07:37
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rübezahl »

Fürstclass hat geschrieben:Auch ein zusätzlicher Button für "alles aktualisieren" ohne dass etwas markiert werden muß wäre klasse. Die Tastenkombination STRG-Shift-F5 gefällt mir nicht so gut, weil ich dadurch ja gezwungen die Maus loszulassen, da man beide Hände für braucht
@Fürstclass
Klicke doch einfach auf den Stern unter dem Preiseingabefeld und dann auf den Aktualisieren-Schalter daneben.
Kleisterfahrer hat geschrieben:.. Und, Freunde, dann ist es mir das nicht wert: Ich verzichte gerne auf diese Funktion, wenn ich dafür noch lange unbeschwert ins Büro oder die Kneipe gehen kann und Schnapper für mich derweil die Arbeit machen darf.
@Kleisterfahrer
Und dann sind wir uns doch alle wieder einig: Gegen Preistreiberei und eBay-Gebühren. :-)
Beste Grüße vom Rübezahl
Benutzeravatar
Robert Beer
Administrator
Beiträge: 4883
Registriert: 11.03.2004, 15:40

Beitrag von Robert Beer »

Hallo zusammen!

Einen wichtigen Aspekt des Aktualisierens sollte man keineswegs ausser acht lassen:
Man bekommt niemals das wirkliche Höchstgebot zu sehen.
Insofern kann man ohnehin allenfalls erkennen, wieviel man mindestens bieten muss, um den Preis aktiv in die Höhe zu schrauben. Ob das zum Gewinn des Artikel reicht oder nicht, kann prinzipiell nicht vorhergesagt werden.

Erfahrungsgemäss fällt es besonders Sammlern schwer, diese Tasache zu akzeptieren. Sammler glauben lieber an ihre Fähigkeit, allein aus der zeitlichen Abfolge von Geboten, auf den endgültigen Preis schliessen zu können. :wink:
Viele Grüße aus Berlin
Robert Beer
kleisterfahrer
Beiträge: 24
Registriert: 09.02.2005, 21:11

Beitrag von kleisterfahrer »

Tja, das ist ja nun das ewige allerletzte und immerwährende Rätsel von ebay, quasi die Frage *gibt es ein Leben nach dem Tod der Auktion?*: Was hat der Gewinner tatsächlich geboten ... was hätte ich, damit ... könnte es sein, dass ich gewonnen hätte wenn ...

Ich werde manchmal astronomisch überboten - dann lasse ich es den Gewinnern gerne - oder auch etwas neidisch, weil ich so viel Geld nicht flüssig habe. Aber ein relativ sicheres Reglement ist schon die Erfahrung: Was darf ein Artikel z.B. eines Künstlers kosten, um noch ein Schnäppchen zu sein, ist das Bietverhalten ein Indiz, dass der Artikel echt ist, teilweise auch tatsächlich: wer bietet - man kennt seine Mitstreiter... Darauf will man flexibel reagieren können.

Im übrigen ist ein ganz anderer Aspekt, dass die laufende Überwachung beileibe nicht nur dazu animiert, unkontrolliert "aufzulegen". Oft genug habe ich aus entsprechender Beobachtung heraus mein Gebot zurückgezogen (wohl doch nicht echt) oder den Artikel ganz gelöscht. da unerreichbar.
Antworten

Zurück zu „SchnapperPro“