Frage zum Bietvorgang

Hier werden allgemeine Fragen zu eBay und dem erfolgreichen Bebieten von Auktionen beantwortet.
Antworten
Egon
Beiträge: 5
Registriert: 13.12.2005, 22:16

Frage zum Bietvorgang

Beitrag von Egon » 11.02.2006, 19:38

Hallo,
Mir ist folgendes passiert:
Für das Objekt waren bis zum Schluss nur 250 Euro¬ geboten. Ich hatte mit Schnapper Pro als Limit 260 geboten. Bietschluss war 18:30 MEZ. Ich dachte, ich hab's, aber denk'ste...

Gegner 1 EUR 261,00 11.02.06 18:28:37 MEZ
Gegner 1 EUR 261,00 11.02.06 18:17:01 MEZ
Ich EUR 260,00 11.02.06 18:29:53 MEZ
Gegner 2 EUR 250,00 10.02.06 14:58:50 MEZ
Gegner 1 EUR 250,00 11.02.06 18:16:39 MEZ
Gegner 1 EUR 248,00 11.02.06 18:16:21 MEZ
Gegner 1 EUR 246,00 11.02.06 18:15:55 MEZ

Die 261 Euro¬ des Gegners 1 waren unmittelbar vor Ende nicht zu sehen.
Kann es sein, dass - wenn jemand, z.B. beim Bieten über ebay ein höheres Limit eingegeben hat - er dann n a c h t r ä g l i c h gewinnt?

Oder interpretiere ich da was falsch?
Egon

Benutzeravatar
Robert Beer
Administrator
Beiträge: 4523
Registriert: 11.03.2004, 15:40

Beitrag von Robert Beer » 11.02.2006, 20:16

Hallo Egon,

die Regeln nach denen Gebote bei eBay ausgewertet werden, sind in dem nachfolgend verlinkten Beitrag hoffentlich verständlich erklärt:
http://www.schnapperplus.de/board/viewtopic.php?t=66

In Kurzform:
Es gewinnt das höchste Gebot
Die Höhe des Kaufpreises wird durch das zweithöchste Gebot bestimmt.
Viele Grüße aus Berlin
Robert Beer

Egon
Beiträge: 5
Registriert: 13.12.2005, 22:16

updates

Beitrag von Egon » 12.02.2006, 12:55

mh,
bin noch etwas beunruhigt. Deshalb noch eine Frage an Robert Beer:
Hast Du am 11.02. ; 10.02. und am 09.02. NEUE UPDATES eingestellt?
An all disen Tagen hieß es bei mir, neue updates verügbar und ich habe diese auch prombt geladen.

Beunruhigt bin ich deshalb, weil ich den Eindruck habe, dass jemand mein Höchstgebot schon vorher weiß, also ausspioniert hat; zumal am 09. 02. mein Antivirenprogramm eine Trojaner entdeckt hatte. Ist Dir da irgend etwas bekannt?
Gruß Egon?.

Benutzeravatar
Robert Beer
Administrator
Beiträge: 4523
Registriert: 11.03.2004, 15:40

Beitrag von Robert Beer » 12.02.2006, 13:14

Hallo Egon,

es gibt nur zwei Parteien die Dein Höchstgebot kennen: Du selbst und eBay. Dass es häufig so aussieht, als hätte der Gewinner einer Auktion, das Höchstgebot des unterlegenen Bieters gekannt, liegt nur an den Regeln nach denen die Gebote ausgewertet werden.

Wenn Bieter A 100 Euro bietet,
und Du danach 50 Euro,
dann liegt das Höchstgebot bei 51 Euro und Du verlierst.

Da Du aber nicht wissen darfst, wieviel der Bieter A geboten hat, siehst Du nur die 51 Euro. Das hat mit Spuk, Hexerei oder Spyware nicht das geringste zu tun. :wink:
Viele Grüße aus Berlin
Robert Beer

Egon
Beiträge: 5
Registriert: 13.12.2005, 22:16

boch mal

Beitrag von Egon » 12.02.2006, 14:25

ich verliere demnach also immer, wenn jemand ein höheres Höchstgebot bei ebay hinterlegt hat?
Egon?

Benutzeravatar
Robert Beer
Administrator
Beiträge: 4523
Registriert: 11.03.2004, 15:40

Re: boch mal

Beitrag von Robert Beer » 12.02.2006, 19:57

Egon hat geschrieben:ich verliere demnach also immer, wenn jemand ein höheres Höchstgebot bei ebay hinterlegt hat?
Egon?
Das würde ich so pauschal nicht sagen.
Natürlich gewinnt immer das höchste Gebot die Auktion.
Aber wenn man einen viel zu teuren Artikel nicht kauft, hat man doch nicht gleich verloren? Das wäre eine viel zu negative Sichtweise. :wink:

Meine Artikelliste in SchnapperPro ist voller roter Kreuze. Bevor es mir gelingt, einen Artikel zu meinem Höchstpreis zu ersteigern, muss ich meistens Dutzende von Gebote abgegeben. Aus meiner Sicht sind die vermeintlichen Gewinner dieser Auktionen die Verlierer, da diese einen höheren Preis zahlen. Es kommt also immer auf die Sichtweise an....
Viele Grüße aus Berlin
Robert Beer

Antworten

Zurück zu „FAQ“